Unsere nächsten Informationsabende (18-19 Uhr)

Mo 18. März 2024 - online via Zoom- bitte melden Sie sich dazu per Mail an, damit wir ihnen den Zugangslink schicken können

Mo 22. April 2024 - online via Zoom

Mo 27. Mai 2024 - online via Zoom

Damit wir Ihnen den Link zusenden können, bitten wir um Anmeldung unter info@isiberlin.de

Unsere nächsten Veranstaltungen
in chronologischer Reihenfolge

Beginn: 29.02.2024

Systemisch führen
Weiterbildung für Führungskräfte und Leitungen, Dauer 9 Monate

Mehr Infos

06.04.2024

Vom inneren Kritiker zum Mitgefühl
eintägiger Workshop mit Dr. Ghazaleh Bailey

Mehr Infos

Beginn: 11.04.2024

Systemisches Business Coaching
1 ½-jährige Weiterbildung, SG zertifiziert

Mehr Infos

15.-16.04.2024

Akquise ist doch isi - Wege in die Selbständigkeit
zweitägiger Workshop mit Janine Stückemann

Mehr Infos

Beginn: 02.05.2024

Systemische Psychosoziale Beratung
2-jährige Weiterbildung, SG zertifiziert

Mehr Infos

Beginn: 30.09.2024

Systemische Beratung / Prozessbegleitung
2-jährige Weiterbildung, SG zertifiziert

Mehr Infos

Beginn: 28.11.2024

Systemische Supervision - Aufbaukurs
1-jährige Weiterbildung, SG zertifiziert

Mehr Infos

Beginn: 14.03.2025

Systemische Therapie
1 ½-jährige Aufbauweiterbildung, SG zertifiziert

Mehr Infos

Systemische Mediation

1-jährige von der Systemischen Gesellschaft zertifizierte Weiterbildung
nach den Rahmenrichtlinien des Mediationsgesetzes

Nächster Beginntermin:
9. September 2024

Unsere 1-jährige Weiterbildung in Systemischer Mediation entspricht den Rahmenrichtlinien für eine Zertifizierung nach dem Mediationsgesetz und enthält die essenziellen, die Mediationskompetenz prägenden Werkzeuge sowie die notwendigen theoretischen Inhalte.  Basierend auf 20 Jahren Erfahrung in der Ausbildung angehender Mediatoren/innen unterstützen wir Sie bei der Entwicklung einer entsprechenden mediativen Grundhaltung.

In Abgrenzung zur klassischen Mediationsausbildung verstehen wir in der Systemischen Mediation das Konfliktgeschehen als hochkomplexes Phänomen und beleuchten dies unter den folgenden Aspekten:

Systemische Analyse bedeutet für uns, dass wir Konflikte eingebunden in ihre Gesamtsysteme mit den entsprechenden Wechselwirkungen betrachten.
Wir fragen uns, welche Anteile diese vermeintlich „äußeren Rahmenbedingungen“ an der Konfliktdynamik haben und inwieweit diese in die Konfliktlösung eingebunden werden müssen, um eine nachhaltige Veränderung zu erreichen.

Die systemisch-konstruktivistisch Perspektive beleuchtet die Frage, wie wir durch unsere eigene individuelle Wahrnehmung und mit unseren bewussten und unbewussten biographiebedingten und anderen Mustern Konfliktgeschehen kreieren, herbeirufen, beeinflussen und bearbeiten.
Dabei bleiben wir systemisch-lösungsorientiert, also konsequent darauf bedacht, eine Lösung für das zukünftige Mit- oder Nebeneinander herbeizuführen.

Mit dieser systemischen Brille führt die Konfliktbehandlung zu umfassenderen und nachhaltigeren Lösungen als der häufig angelegte eingeschränkte Fokus auf den isolierten Konflikt.

Das Curriculum mit allen wichtigen Informationen und den Seminarterminen können Sie hier downloaden.

an dem Sie unser Institut, die Ausbilder*innen und unser Angebot näher kennenlernen können, findet online via Zoom am 18. März 2024 von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr statt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung per Mail unter info@isiberlin.de  notwendig, damit wir Ihnen den Zugangslink schicken können.

Sollte der Termin für Sie nicht einzurichten sein, können Sie gerne auch einen persönlichen Termin mit uns vereinbaren.

Die Ausbildung in Systemischer Mediation entspricht den Rahmenrichtlinien für eine Zertifizierung nach dem Mediationsgesetz des Bundes. Teilnehmende mit einer vorhergehenden abgeschlossenen Weiterbildung in Systemischer Beratung, Systemischer Therapie oder Systemischem Coaching, die nach den Richtlinien der SG oder der DGSF durchgeführt wurden erhalten auf Anfrage zusätzlich den SG Weiterbildungsnachweis in Systemischer Mediation.

Die Weiterbildung richtet sich an Menschen, die mit Einzelnen, Paaren, Familien, Teams oder Organisationen konstruktiv in Konflikten arbeiten (wollen). Von Pädagogen über Therapeuten und Führungskräften oder Ärzten bis hin zu Juristen oder Diplomaten. Wir sind überzeugt, dass Ihr mit dieser Ausbildung Eure Selbstwirksamkeit und Rollenkompetenz steigern werdet.

Die Weiterbildung dauert 1 Jahr und umfasst 300 Unterrichtseinheiten (UE) á 45 Minuten.

Der Start der Weiterbildung findet in einem dreitägigen Selbsterfahrungs-Seminar in Mecklenburg-Vorpommern im Gutshaus Langensee statt.  Alle anderen Seminare finden in Berlin statt.

Die Theorie wird vermittelt in fünf dreitägigen themenspezifischen Blockseminaren, die inhaltlich aufeinander aufbauen und während der Woche stattfinden. Hier haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, die vorgestellten Methoden umfassend praktisch einzuüben.

Die Seminarzeiten sind

Wenn Montag

  1. Tag: 10.00 – 17.30 Uhr

Ansonsten

  1. Tag: 09.00 – 16.30 Uhr
  2. Tag: 09.00 – 16.30 Uhr
  3. Tag: 09.00 – 16.00 Uhr

Die Teilnahmegebühren für die gesamte Weiterbildung betragen 5.760,- EUR zahlbar per Quartalsrechnung in 5 Raten à 1.152,- EUR. Für die Unterbringung bei dem Startseminar im Gutshaus Langensee kommen insgesamt ca. 300,- EUR hinzu. Weitere Kosten für Supervision oder ähnliches entstehen nicht.

Da wir eine spannende Ausbildungskonstellation anstreben und niemanden aufgrund wirtschaftlicher Möglichkeiten ausschließen möchten, bieten wir auf Nachfrage Teilstipendien an.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Kopien von Hochschul- oder Fachhochschulabschluss o.ä. und Nachweisen von Zusatzqualifikationeneine sowie den Beleg über eine abgeschlossene SG oder DGSF zertifizierte Grundausbildung in Systemischer Beratung oder Supervision richten Sie bitte per Mail an die

isiberlin GmbH
Institut für Systemische Impulse
Sybelstr. 9 • 10629 Berlin
Fon 030/449 62 92
info@isiberlin.dewww.isiberlin.de

Dr. Constantin Olbrisch

Dr. Constantin Olbrisch ist Rechtsanwalt, Mediator und systemischer Coach (SG) und seit über 20 Jahren als Mediator, Konfliktcoach und Ausbilder in der Konfliktbehandlung, insbesondere in der Wirtschaftsmediation tätig.

Die einzelnen Kurse werden vom Kursleiter durchgeführt. Zu verschiedenen Themen werden externe Referent:innen eingeladen.

„Wir sehen nicht die Dinge, wie sie sind, sondern wir sehen sie, wie wir sind.“
Talmud